17.02.2015

Möhrchen!!!

Für Conventions dieses Jahr habe ich mir vorgenommen mein "altes" Con-Outfit neu aufzulegen. Es hat und behält auch weiterhin das Hasen bzw. Kaninchen-Thema bei. Bei der ersten Variante war so gut wie alles gekauft, die Neuauflage ist nun zu einem hohen Teil selbstgemacht

Version 1.0                                Version 2.0
Für das neue Leporiadae-Outfit habe ich mich von der Lolita-Mode inspirieren lassen und als erstes einen Rock genäht. Das Shirt ist Grundlage und Hauptteil des Outfits, um das ich den Rest aufgebaut habe. Der schwarze und karierte Stoff sind also bewusst gewählt worden. Die Rüschen habe ich jeweils farblich abgesetzt. Als Eyecatcher noch ein wenig Möhren-Schmuck und eine Karotten-orange Strumpfhose

Ein paar Details zu den Sachen:

Highwaist-Rock
Beim Rock handelt es sich um einenen Highwaist-Rock, der Bund sitzt also oberhalb der Hüfte, je nach Model sogar fast direkt unter der Brust. Das Schnittmuster und die Anleitung habe ich hier auf der Seite von Natron und Soda gefunden. Ich kann bestätigen, dass er für Anfänger geeignet und sehr leicht zu schneidern ist.

Shirring oder Kräuselarbeit
Den Reißverschluss habe ich mir gespart, da ich sowas nicht gern nähe und er noch lang keine Garantie ist, dass ich den Rock über den Po bekomme Stattdessen habe ich am rückseitigen Bund ein sogenanntes Shirring eingearbeitet. Den Begriff habe ich ebenfalls aus der Lolita-Mode, im üblichen Nähjagon könnte man es auch Kräuselarbeit nennen. Es wird einfach eine Raffung durch mehrere Gummizüge erreicht.

Bei dem Nähteil war ich ganz schön angespannt, dabei war es wirklich einfach! Ich hatte mich an der Anleitung auf Dunkelsüß orientiert und weil es dazu leider keine Bilder gab, habe ich sie zusätzlich mit dem Blogeintrag von Quini verglichen. Sollte ich so etwas noch einmal nähen, werde ich definitv Fotos machen und eine eigene Anleitung schreiben.

Innentasche
Auf der rechten und linken Seite des Rockbundes habe ich innen noch kleine Taschen angenäht. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre auf der Leipziger Buchmesse bzw. Manga-Comic-Convention kam ich auf diese Idee mit den versteckten und körpernahen Taschen. Zum einen ist so mein Geldbeutel sicher, denn man müsste erst mein Shirt hochheben und mir dann in den Rock hineingreifen So einen "Grabscher" würde ich definitiv bemerken! Zum anderen ist mein Handy genauso sicher und ich bekomme Anrufe auch eher mit. Glaubt mir, man kann sein Handy auf so einer überfüllten Convention nicht laut genug stellen um es auch zu hören! Die letzten Male hatte ich also mein Handy schon auf Vibration gestellt und versucht so nah wie möglich am Körper zu tragen, um die Vibration und so den Anruf auch zu spüren. Mit der Innentasche im Rock klappt das jetzt garantiert

alte Bloomers
Für Version 1.0 hatte ich auch schon mal eine im Schritt zerschlissene Bloomer mit dem Karostoff ausgebessert und getragen. Die wurde aber noch ganz unerfahren von mir mit der Tret-Nähmaschine genäht, hatte Fehler mit der Spitze an den Innenschenkeln und ist nach ein paar Mal Tragen wieder an den Nähten aufgegangen.

Bloomers 2.0
Also habe ich auch zweite Bloomers wieder passend zum Rest des Outfits genäht. Sollte euch der Begriff nichts sagen, er kommt sowohl aus der viktorianischen als auch der Lolita-Mode. Es ist eine Art Rüschen-Unterhose. Bei der viktorianischen Mode wurden sie oftmals knöchellang und bei den Lolitas eher knielang getragen. Meine richtet sich wieder nach der Lolita-Mode und dient sowohl als Kratzschutz gegen den Petticoat, als auch zum Schutz vor unerwünschten Einblicken und eben als niedliches Detail. Wiedermal habe ich eine Anleitung von Dunkelsüß genutzt, allerdings habe ich im Endeffekt das Schnittmuster von einer passenden (weiten) Hose abgenommen. Nachdem ich schon fertig war, hab ich die ebenfalls hilfreiche Anleitung von Natron und Soda gefunden.

Möhrenschmuck
Die große Möhre hatte ich letztes Jahr zur Weihnachtszeit gefunden. Da gab es im Müller-Geschäft ganz viele hübsche und hochwertige Spielsachen für den Kaufmannsladen, meist aus Holz anstatt aus billiger Plastik. Haha, das gab mir so ein schönes Gefühl an meine Kindheit zurück Die Möhre hatte ich mit dem Gedanken gekauft, dass ich sie bestimmt irgendwie in mein Leporidae-Outfit integrieren kann. Und dann viel mir ewig absolut nicht ein, wie ich sie verwenden kann. Bis mir dann eine Woche vor der ersten Convention die Idee kam, einen Kettenanhänger draus zu machen. Aber eine einzelne Kette macht nicht viel her, da wäre ein Armband und evtl. noch ein Ring dazu viel besser. So habe ich wirklich sehr kurzfristig die kleinen Möhrchen aus Fimo (Modeliermasse) gebastelt. Dazu wollte ich dann noch eine orange Strumpfhose, die sich trotz Fasching nicht auftreiben lies. Eine Online-Bestellung wäre nicht rechtzeitig da gewesen, also habe ich mich auf die Suche nach einer weißen Baumwollstrumpfhose und Simplicol-Farbe gemacht.

Einen Tag vor der Convention war dann endlich alles fertig geworden Das war dann auch das erste Mal, dass ich eine typische Cosplay-Stress-Erfahrung gemacht habe. Das Grünzeug an den Fimo-Möhrchen ist leider gleich mal komplett weggebrochen, aber das macht mich nur um eine Erfahrung reicher. Bis zur Leipziger Buchmesse bzw. Manga-Comic-Convention werde ich den Schmuck noch einmal neu basteln und verbessern.

Nachtrag vom 26.03.2015
Den Möhrenschmuck hatte ich noch rechtzeitig neu basteln können Das Armband besteht jetzt aus Glaswachsperlen und das Grünzeug der Möhren aus mit Kleber verhärtetem Garn. Das kann zwar auch mit der Zeit brechen, lässt sich aber ganz leicht austauschen und erneuern

neuer Möhrenschmuck

Kommentare:

  1. Liebe Alvi, da hast du aber etwas schönes genäht, finde ich. Die fertigen Outfits sind sehr "süß", wenn ich das so sagen darf. :)

    Ganz liebe Grüße aus St. Leonhard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich bin selbst ganz stolz, da es mal wieder was Anderes und vorallem Aufwendigeres war :)

      Löschen
  2. Hallo,
    ich kann mich da nur anschließen. Die Outfits sind traumhaft schön. Besonders die Bloomer gefallen mir sehr. Die haben sowas neckisches. ;)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...